Peter Ulrich Meyer
Die kleine Stichstraße zwischen Alsterkrugchaussee und Obenhauptstraße in Groß Borstel trägt seinen Namen: Walter-Bärsch-Weg. Der angesehene Lehrer, Schulleiter, Oberschulrat und Professor für Sonderpädagogik an der Uni Hamburg war viele Jahre lang Mitglied im Hauptvorstand der traditionell linken Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Bärsch, Jahrgang 1914, eine bundesweit wahrnehmbare Stimme für die Rechte besonders der benachteiligten Kinder, war zunächst Präsident und zuletzt Ehrenpräsident des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB).
weiterlesen

Die "Identitären" sind die Speerspitze einer neuen rechten Bewegung in Europa. Sie sind smart, internetaffin und fremdenfeindlich. Der Journalist Manuel Gogos – selbst Kind griechischer Einwanderer – bricht zu einer Forschungsreise durch Europa auf, um diese "Fremden im eigenen Land" kennenzulernen.
Arte Mediathek

Melanie Wassink

Bei schönstem Wetter sind am Sonntag hunderte Läufer an den Start gegangen zum 6. "Lauf gegen Rechts". Der Startschuss fiel um 10 Uhr auf der Grillwiese am Schwanenwik, wo auch einige Pavillons aufgebaut waren. Teams wie "Stresslessdogs" oder "HamburgPower", mit Sportlern aus Hamburg und zahlreichen anderen Städten, zählten zu den mehr als 2000 Anmeldungen für das Event.
weiterlesen

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) geht erneut gegen rechtsextreme Internetangebote regionaler Anbieter vor. Sie hat im ersten Quartal 25 Angebote, vorwiegend Facebook-Profile, mit Bezug zu den beiden Ländern auf mögliche Rechtsverstöße geprüft. In zwei Fällen sei Strafanzeige gestellt worden, teilte die Medienanstalt jetzt in Norderstedt mit.
weiterlesen

Zehnter April 2017, auf dem Altmarkt in Dresden, Pegida-Kundgebung. Ein kerniger Mann im mittleren Alter, schwarzer Zipp­pullover und kurzgeschorene Stoppelfrisur, betritt die Bühne. Er wird vorgestellt als „Pegida-Unterstützer der ersten Stunde“. Herzlich begrüßt er die Menge in schwäbischer Melodie.

Dann erzählt er die Geschichte von einer Taube und einer Katze: Eigentlich sei die Taube als Beute zu groß für die Katze. Weil ihre Flügel aber gebrochen seien, zerre die Katze sie eine Treppe hinunter, ihr Kopf knalle dabei auf jede einzelne Stufe. Die Taube, sagt der Mann dann, sei Deutschland. Und die Katze? All jene, die dieses Deutschland auf dem Gewissen haben, in der heutigen Rede: Die „politische Klasse“. Die Menge ist außer sich, sie grölt: „Widerstand!“
weiterlesen