Leider darf sich die rassistische Partei "Die Freiheit" nun doch am
Samstag den 22. Januar 2011 in der Ottensener Kneipe "Jungbrunnen"
treffen, um die Gründung eines Hamburger Landesverbandes voran zu treiben.
Der Wirt der Kneipe hatte schon Mittwoch nach wenigen Stunden seine
Kündigung zurück genommen und Donnerstag noch mal bestätigt, dass sich die
Sarrazin-Jünger bei ihm treffen dürfen, die Versammlung ist allerdings auf
16.00 Uhr verlegt worden.

Das "Hamburger Bündnis gegen Rechts" bleibt bei seiner Forderung, dass
gerade in einem multikulturell und alternativ geprägtem Stadtteil wie
Ottensen, wo Menschen unterschiedlichsten Glaubens und Herkunft seit
Jahrzehnten friedlich zusammenleben, kein Platz für dumpfen Rassismus und
antimuslimische Hetze ist. Weiteres entnehmen sie bitte dem nochmals
angefügten Offenen Brief, den das HBgR dem Wirt des "Jungbrunnens" Montag
zukommen ließ.

Mit freundlichen Grüßen

Hamburger Bündnis gegen Rechts