Die bei Neonazis sehr beliebte Band "Kategorie C - Hunrige Wölfe" will
laut eigener Ankündigung (s.u.) am Samstag den 6. Juli in Hamburg spielen.

Aus der bisherigen Erfahrung ist damit zu rechen, dass die Hamburger
Behörden, im Gegensatz zu Behörden anderer Bundesländer, hier nicht aktiv
werden. Alle Konzerte dieser Band konnten in den letzten Jahren in Hamburg
und Umgebung ungestört stattfinden, teilweise war nicht mal Polizei vor
Ort um z.B. verfassungsfeindliche Kennzeichen oder Handlungen
(Hitlergruss) festzustellen. Sogar in Räumen der städtischen SAGA konnte
"Kategorie C - Hunrige Wölfe" schon auftreten. Dieses Ignorieren von
Nazisubkultur ist skandalös.
Das Terrortrio NSU hatte vor seinem Abtauchen in den Untergrund sehr enge
Kontakte in die Nazimusik-Szene. Bei diesen Konzerten werden junge Leute
mit Musik geködert, Kontakte geknüpft und aufrecht erhalten und nebenbei
noch teilweise hoher Profit erwirtschaftet, der auch zurück in die Szene
fließt.

Wir fordern ein Verbot des Konzertes von "Kategorie C - Hunrige Wölfe",
wie es in in der Vergangenheit auch in anderen Bundesländern, z.B. Berlin,
MVP und Bremen, möglich war.

Hamburger Bündnis gegen Rechts,

----------------------------------------------------------------------------

http://www.senatspressestelle.bremen.de/detail.php?gsid=bremen146.c.46326.de

http://www.linksfraktion-hamburg.de/nc/presse/pressemitteilungen/detail/archiv/2010/maerz/browse/1/zurueck/presse/artikel/innenbehoerde-erlaubt-neonazi-konzert-mit-450-besuchern-in-hamburg-harburg/

http://www.mopo.de/news/moorburg-brauner-spuk-im-saga-gasthof,5066732,5129602.html

----------------------------------------------------------------------------
Ankündigung
http://hungrige-woelfe.de/

Solidaritätskonzert in Hamburg für die Flutopfer am 06.07.2013
Ja ihr habt richtig gelesen. Kategorie C kommt in den Norden
Deutschlands am 06.07.2013.

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr

Infotelefone am Tag des Konzertes ab 12.00 Uhr freigeschaltet.

Da unser Wolfsburg Konzert ja buchstäblich ins Wasser fiel, haben wir uns
als Band entschlossen am 6.7 in Norddeutschland ein
Solidaritätskonzert für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe zu geben.

Das heisst wir erheben keinen Eintritt, sondern jeder Gast soll einen
angemessenen Betrag spenden. Der dann vor allem an betroffene Fanclub
Mitglieder und andere KC Fans weitergegeben wird.

Kommt alle und zeigt das KC Fans ihren betroffenen Kollegen an der Elbe
und allen Hochwassergebieten der letzten Wochen ihre Solidarität zeigen
wollen..

Einer für alle und alle für einen.

Nur mit Auto zu erreichen.

KC