Hamburger Abendblatt

G20-Proteste: Über diese sechs Szenen reden jetzt alle
Bisher war in Berichten stets von linken Demonstranten beim G20-Gipfel zu lesen. Ein neuer Bericht bringt nun andere Fakten zu Tage. Während im Innenausschuss des Hamburger Senats die Arbeit der Polizei beim G20-Gipfel aufgearbeitet wird, gibt es nun neue Informationen zu den Demonstrationsteilnehmern. Unter die weitestgehend linken Demonstranten sollen sich auch mindestens zwei rechtsextreme Gruppen gemischt haben.
Dem Nachrichtenportal "Thüringen24" liegen zwei Aussagen von Neonazi-Gruppen vor, die ihre Teilnahme an den G20-Protesten Anfang Juli bestätigen. Die Gruppen haben laut Bericht auch Sympathien für die Ausschreitungen, bei denen Polizisten verletzt wurden.

Weiterlesen