Amory Burchard


Forschung und Lehre zum millionenfachen Judenmord sind in Deutschland gut etabliert, sollte man meinen. Im Land der Täter verbindet sich die wissenschaftliche Aufarbeitung des Holocaust mit Namen wie Wolfgang Benz, dem früheren Direktor des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, oder anderen renommierten NS-Forschern wie Hans Mommsen und Norbert Frei. Und doch wurde am Mittwoch in Frankfurt Sybille Steinbacher als Inhaberin der „bundesweit ersten Professur für Holocaust-Forschung“ vorgestellt. Tatsächlich handelt es sich um die erste Professur in Deutschland, die ausschließlich auf die Shoa ausgerichtet ist.
weiterlesen