Aufruf +++ Zeit zu handeln: Keinen Raum der AfD +++ jetzt unterschreiben
Barmbek sagt nein: kein Naziladen in der Fuhle
Kommt zu den Mahnwachen, jeden Di.+Do. 17-19 Uhr, Sa. 11-13 Uhr, Fuhlsbüttler Str. 257
Noch nicht einmal Aufklärung, Gedenken an Süleyman Taşköprü
22. Juli bis 6. August 2017

Rassismus bekämpfen – Nazis stoppen!

 

+++ Gemeinsame Anreise aus Hamburg
am 05.03. um 13:30 Uhr vom Reisezentrum im Hauptbahnhof.

Gerne weiterleiten!

Auf Twitter wird es am Tag aktuelle Infos geben. Informationen zur Vorgeschichte und Umständen der NPD-Veranstaltung findet ihr unter anderem auf: https://antifa-lg-ue.org/5-maerz-2016-keine-npd-kundgebung…/ +++
 

Unter dem rassistischen Motto „Das Boot ist voll! Asylflut stoppen!“ will der niedersächsische Landesverband der NPD am 5. März 2016 eine Kundgebung in Stade durchführen. Diese Veranstaltung soll ab 15:30 Uhr auf dem „Pferdemarkt“, einem zentralen Platz in der Stader Innenstadt, stattfinden.

DGB, die Grünen sowie die Jusos Stade haben Protestaktionen angemeldet. Das Bündnis „Stade stellt sich quer“ ruft zu einer Kundgebung auf dem Platz Am Sande (ab 15 Uhr) auf. Zu dieser Kundgebung ruft ein breites Bündnis auf.

Neben dieser begrüßenswerten Bündniskundgebung, soll antifaschistischer Protest auch in „hör- und sichtweite“ zu den Nazis stattfinden. Auch wenn die Stadtverwaltung Kundgebungen gegen die NPD auf dem Pferdemarkt nicht dulden will, so werden sich die Menschen nicht davon abhalten lassen, der NPD direkt die Rote Karte zu zeigen. Wenn die Nazis auf dem Pferdemarkt ihre Kundgebung abhalten sollten, dann findet dort antifaschistischer Protest statt. Wenn sie auf einen anderen Platz ausweichen müssen, dann eben dort.

Aktuelle Infos für den 5. März
Hashtag für den 5. März: #nonpdstd

Refugees are welcome!
Internationale Solidarität statt rassistischer Hetze!
Keine NPD-Kundgebung in Stade!

Aufruf und Infos: antifa-lg-ue.org
Bündnis "Stade stellt sich quer"

img 0066 1

Unsere früheren Aktivitäten findet Ihr im Archiv